Dreiradraserin...

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Dreiradraserin...

* mehr
     Gedichte ab 07/13
     Gedichte ab 10/09
     Gedichte bis 09/09

* Links
     Olymp car-detailing
     Horizon Line-Dancer
     Drahtseiltänzerin
     Philosophie-Blog
     Zylinderkopf
     Ernst Ferstl
     Wikipedia
     Gedichte
     Duden
     RMV
     Leo

* Letztes Feedback






...

Leben
einatmen und ausatmen,
sehen
augen auf und augen zu
hören
mal taub, mal hellhörig
gehen
mal aufwärts, mal holprig
fühlen
bis zum innersten gefühl
spüren -
ist es kalt oder schwül?
atem
einhauchen oder gar nehmen?
geruch
wecken oder zum gähnen?
gehör
wie der schlaue fuchs
gang
wie der schnelle luchs
gefühl
mit ganzem herzen bloß
gespür
im eigenen warmen schoß
Leben
einatmen und ausatmen,
sehen
augen auf und augen zu
hören
mal taub, mal hellhörig
gehen
mal aufwärts, mal holprig
fühlen
bis zum innersten gefühl
spüren -
ist es kalt oder schwül?
intensität,
die grenzen sprengen kann
vitalität,
die tiger besiegen kann
freilebigkeit
im weitesten sinne
lebendigkeit
um alle gewinne
spüren -
ist es kalt oder schwül?
fühlen
bis zum innersten gefühl
gehen
mal aufwärts, mal holprig
hören
mal taub, mal hellhörig
augen auf und augen zu
sehen
einatmen und ausatmen
Leben.

-------------------------------

...

A life alive
a dead ahead
a dream away
flying all day
falling down
and standing up
crossing jordan
but scratching lab
watch your feet
look at yourself
don't eat meat
just kill yourself
dry your tears
in a world like this
'cause who fears
will end up like this

------------------------------------

...

Meine Sonne, meine werte,
die mich am Leben erhält
und mich bringt zu der Fährte,
die uns den Weg erhellt.
Lass ab von Trauer und Schmerz,
einen abgekühlten Kaffee
trinkt man nur im bitteren Scherz,
der landet im dunklen Tee.
Genieß, was du erhälst,
denn was du gibst und teilst,
bevor du nämlich fällst
ist was dich noch heilt.
Gefahren widerstehst du,
wenn du gelassen bleibst,
denn dann passiert im Nu,
was sonst Vertrauen heißt.
Spür jeden Atemzug
mit allen deinen Sinnen,
denn du hörst nur Trug,
wenn alle Vögel singen.
Danke dem, der dir gab
und achte es hoch und wert,
denn was einer erwarb
und schenkte - fühl dich geehrt.
Bleib dir treu
und achte deine Bedürfnisse,
denn was neu
ergibt oft fürchterliche Risse.
An dich gedacht
soll das alles meinen
dabei bedacht,
dass manche auch weinen.
Ich bete für dich
selbst in dem kürzesten Gebet,
denn nicht nur für mich
ist das gedacht, wofür Liebe steht.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung