Dreiradraserin...

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Dreiradraserin...

* mehr
     Gedichte ab 07/13
     Gedichte ab 10/09
     Gedichte bis 09/09

* Links
     Olymp car-detailing
     Horizon Line-Dancer
     Drahtseiltänzerin
     Philosophie-Blog
     Zylinderkopf
     Ernst Ferstl
     Wikipedia
     Gedichte
     Duden
     RMV
     Leo

* Letztes Feedback






Zeit

Gedanket sei der Zeit,
die alleweil mal eilt.
Dann kürzer noch denn je,
in der schönen Stund',
die man endlich genießt,
verfliegt sie wie im Flug
oh sagt, welcher Betrug!
Der auf uns lastet,
wenn sie ihr Spiel treibt,
als da man ruht.
Drum beharrlich geht sie -
nur eben irgendwie.
Vermaledeit sei sie,
was uns den Gedanken
überhaupt kommen lässt,
dass Sie ungnädig sei,
wie ein gelegtes Kuckucksei.
Deswegen danket,
was ihr daran habt
und auch liebt,
da die Zeit den nicht nennt,
dem die Zeit wegrennt.
21.7.11 02:40
 
Letzte Einträge: Fäden des Lebens, Einschlafen..., "Ver-rückte" Zeiten und das letzte, was uns bleibt...


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung